Das sagen unsere Gäste

Monika B.Diese Reise war ohne zu übertreiben weit mehr, als wir erwartet haben. Eine suuuuuper Organisation vor Ort. Die ausgesuchten Ziele während der Reise waren hervorragend ausgewählt. Die Lodges waren unglaublich schön. Vom ersten Moment der Reisebuchung fanden wir uns sehr gut beraten und aufgehoben und das hat sich während der gesamten Reisezeit kontinuierlich fortgesetzt. Auch die vielen kleinen Aufmerksamkeiten die wir während unserer Reise durch Chamäleon erfahen durften, haben uns sehr beeindruckt. Wir können Chamäleon Reisen nur hundertprozentig weiterempfehlen und werden auch mit Sicherheit zukünftig weitere Reiseangebote in Anspruch nehmen.
Beate V.Die ausgesuchten Gästefarmen und Lodgen waren sehr unterschiedlich, hatten aber alle auf ihre Art etwas Besonderes. Das machte den großen Reiz aus. Überall wurden wir freundlich begrüßt, wie Freunde, auf die man gewartet hat. Es ist Ihnen in wunderbarer Weise gelungen, dass ich durch die unterschiedlichen Aktionen mit Landschaft, Menschen und Tieren viele magische Momente erleben konnte: Die Sanddünen in Sossusvlei, das Waisenhaus in Kalkfeld, die Buschmänner der San, die Elefanten am Wasserloch, die Sonnenuntergänge. Unvergesslich. Danke! Es war unsere erste, aber nicht die letzte Reise mit Chamäleon.
Brigitte B.Eine sehr schöne Reise mit einem kompetenten Reiseleiter und einer harmonischen Gruppe. Alles war magisch und faszinierend.
Monika B.grandiose Landschaft, die vielen Tiere, die sensationellen Unterkünfte, ein super tolles Essen, eine tolle Reisebegleitung. Das hat alles wunderbar gepasst.
Stefanie M.Dune Star Camp, schlafen unter der Milchstraße :) und Nachts hatte ich sogar zwei Gäste. Als erstes besuchte mich ein Oryx das sich im Baum vor meinem Balkon die Hörner am Baum wetzte und später kam noch eine Fledermaus vorbei die zweimal über meinen Kopf hinweg kreiste. Etosha Nationalpark. Gleich das erste Wasserloch angefahren und Löwen endeckt, am zweiten umzingelt von ca. 200 Zebras und am dritten Loch auf den ersten Blick erstmal tote Hose. Wir sind eingefahren und mussten unser Blick nach links richten ein paar Vögel und sonst nichts. Mein Blick wanderte dann langsam mal nach rechts und vor uns 2 Elefanten und aus diesen zweien wurde dann eine Herde von ca. 34 Tieren die im Gleichschrift in zweier Reihen Richtung Wasserloch schlenderten. Das war Gänsehautfeeling pur :)
Hans-jürgen W.Übernachtung unter freien Himmel Namib Dune Star Camp war ein absoluter Höhepunkt. Swakopsmund war auch sehr schön, da wären 2 Übernachtungen angebracht. Ein weiteres Highlight war die Gästefarm Gelukspoort mit Ihren sehr angenehmen u.herzlichen Gastgebern Chrissi u. Frank.
Maike Johanne Luise Grete O.1. Schlafen unter freiem Himmel im Namib Dune Star Camp. 2. Das hervorragende Buffet in der Namib Desert Lodge. 3. Besuch bei den San. 4. Begegnung mit diversen wilden Tieren; leider keine Elefanten und Löwen gesehen. 5. Sossusvlei 6. Begegnung mit Namibiern aller Hautfarben 7. Sundowner und das Früchstück im Freien 8. Jeepsafari, insbesondere in Gelukspoort 9. Der Sternenhimmel 10. Das Gefühl, gut versorgt zu sein
Desiree L.Etwas vom Schönsten für uns war der Besuch im Etosha Park und der Ausflug nach Sossusvlei. All die verschiedenen Tierbegegnungen haben uns fast am besten gefallen. Ebenfalls waren all die tollen Unterkünfte ein Highlight für sich.
349 CHF
CHF