Höchstens 12 Teilnehmer pro Reise, das macht den Unterschied. Statt 30 oder mehr Leute unter einen Hut zu bringen, die Freiheit zu haben, jeden faszinierenden Augenblick zum Highlight der Reise werden zu lassen – so entsteht das Chamäleon-Gefühl. Alle, die mit uns reisen, verbindet dieser Traum, die Kostbarkeiten der Welt ungeschminkt zu entdecken. Authentisch, hautnah, prickelnd, echt, bewegend. Hier mit offenen Augen, dort mit offenem Mund. Manchmal stumm vor Staunen, manchmal fassungslos vor Glück.

Treibstoff für die Fantasie: Wolkenmädchen und Buddhas linker oberer Eckzahn, der schönste Garten Asiens, die alles überragende Ruwanwelisaya-Stupa, Nationalparks im Dutzend, unterirdische Tempel, das Waisenhaus der Benjaminis, Adam’s Peak und World’s End, die »Hot Wells« von Trincomalee, Tea Time wie die British Ladies, Multikulti in Galle und Weltkulturerben am laufenden Band. Vor allem, wenn Sie die Traumstrände mitzählen.

CHF