Die Welt ist voller Nachrichten. Aber sind sie bedeutsam für Ihre Reise? Müssen Sie sich Gedanken machen? Müssen Sie nicht, das haben wir schon getan. Und wenn eine Reise durchgeführt wird, dann deshalb, weil sie nach unseren heutigen Erkenntnissen sicher ist. Für Ihre persönliche Einschätzung geben wir Ihnen zu allen Ländern, die derzeit in den Schlagzeilen stehen, noch die folgenden Hintergrund-Informationen:

Thailand: Lage nach Tropensturm „Pabuk“

Stand 07.01.2019

Tropensturm Pabuk, der am vergangenen Freitag mit heftigen Böen und Starkregen über Südthailand gezogen ist, hat zeitweise für Stromausfälle und Überschwemmungen in den betroffenen Gebieten gesorgt. Nach dem Durchzug hat sich die Lage aber inzwischen weitgehend normalisiert. Die befürchteten Schäden halten sich in Grenzen und der Flug- und Fährbetrieb, der zeitweise unterbrochen war,  wurde wieder aufgenommen.

Zum Zeitpunkt des Sturms befanden sich keine Chamäleon-Gäste in Thailand. Die nächsten Thailand-Reisen starten ab dem 20. Januar. Unsere Reisen führen nicht in die vom Tropensturm betroffenen Gebiete.

Wir gehen daher davon aus, dass alle bevorstehenden Reisen ohne Einschränkungen durchgeführt werden können und wünschen allen Gästen, die demnächst mit uns nach Thailand reisen, ungeminderte Vorfreude.

Marokko: Tod zweier Rucksacktouristinnen

Stand: 19.12.2018

Laut Medienberichten wurden am 17. Dezember zwei Rucksacktouristinnen aus Norwegen und Dänemark am Fuß des Berges Toubkal unweit der Ortschaft Imlil tot aufgefunden. Die genauen Hintergründe sind noch unklar, aber allem Anschein nach wurden die Touristinnen, die über Nacht allein in einer abgelegenen Gegend campten, Opfer eines Verbrechens. Ein Tatverdächtiger wurde mittlerweile festgenommen.

Die Ortschaft Imlil ist ein beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen im Toubkal Nationalpark. Auch wir besuchen auf unseren Marokko-Reisen die Gegend um Imlil, allerdings immer tagsüber, in der Gruppe und im Rahmen von geführten Wanderungen mit ortskundigen einheimischen Führern.

Wir stehen in engem Kontakt mit unseren Partnern vor Ort, die die Lage genau beobachten. Laut aktuellem Stand gehen wir davon aus, dass alle bevorstehenden Marokko-Reisen planmäßig durchgeführt werden können.

Wir wünschen all unseren Gästen, die demnächst mit uns nach Marokko reisen, unvergessliche Erlebnisse.

 

CHF